Stacks Image 407233
Stacks Image 407236
  • Hörspielprojekt - Projekt

    Stacks Image 407243

    Der Klassiker - voll süß!

    Klasse 5 Hörspiel - Schneewittchen

    Ein Unterrichtsprojekt der Stadtteilschule Öjendorf
    Dieses Hörspiel "Schneewittchen" ist nicht für kommerzielle Zwecke vorgesehen
    Es kann hier angehört (oberhalb) und gedownloadet (unterhalb) werden.
    Wir wünschen viel Spaß!

    (x) Downloads
    http://www.stadtteilschule-oejendorf.de/

    Wir danken den Schülerinnen und Schülern der 5a (heute 6a)
    Frau Büker für die Projektleitung
    Herr Schulz für die Musik
    Mr. Flo für Aufnahme und Schnitt

    • Stacks Image 407255
    • Stacks Image 407258
    • Stacks Image 407261
    • Stacks Image 407264
  • Fest der Kulturen - Projekt

    Stacks Image 407300
    Stacks Image 407305
    Stacks Image 407308

    Das Fest der Kulturen

    • Stacks Image 407285
    • Stacks Image 407288
    • Stacks Image 407291
    • Stacks Image 407294
    • Stacks Image 407501
    • Stacks Image 407504
    • Stacks Image 407507
    • Stacks Image 407510
Alles öffnen Alles schliessen

Stacks Image 407095
Stacks Image 407098
  • Ersthelfer - Projekt
    Stacks Image 407550
    Stacks Image 407548

    Du möchtest ein Teil des Teams werden?

    Stacks Image 407109
    1. Ersthelfer und Ersthelferinnen über die Tätigkeiten ausfragen
    Stacks Image 407110
    2. Herrn Moschner ansprechen
    Stacks Image 407111
    3. Wenn ein Platz verfügbar ist, kannst du mitmachen
    Alt image
    Stacks Image 407544
    • Stacks Image 407117
    • Stacks Image 407120
    • Stacks Image 407123
    • Stacks Image 407126
  • Elterncafé - Projekt

    Stacks Image 407133

    Das Elterncafé - Eltern und Freunde tauschen sich aus

    Stacks Image 407137
    1. Termine stehen auf der Willkommensseite
    Stacks Image 407138
    2. Auf Einladungen auf den Monitoren ( in der Schule) achten
    Stacks Image 407139
    3. Einladungen bekommen
    Stacks Image 407144
    • Stacks Image 407147
    • Stacks Image 407150
    • Stacks Image 407153
    • Stacks Image 407156
Alles öffnen Alles schliessen

Stacks Image 407077
Die Copy-Küche ist das neue Schuldruckerei-Projekt unter der Leitung von Herrn Wolf
Stacks Image 406800
Der Schülerkiosk Informationen gibt es auf der Willkommensseite

Stacks Image 407065
Stacks Image 407068
  • What's Up! News For Us - Projekt

    WhatsUp - Artikel

    • Interview
      Interview mit Herrn Anastasiadis

      Interview mit Herrn Anastasiadis

      (Lehrer der STSÖ)

      Wollten sie schon immer Lehrer werden ?

      • Ja, schon seit meinem 14 Lebensjahr.

      Was war ihr erster Berufswunsch ?

      • Tatsächlich wollte ich als Kind Sänger werden. Ich spiele heute sogar noch in einer Band Namens „Black Six Revolt“.

      Haben sie zu ihrer Schulzeit die Schule gemocht ?

      • Ja, in Deutschland habe ich die Schulzeit sehr gemocht, weil ich sehr gut in der Schule war und sehr viele Erfolgserlebnisse hatte. Die Schulzeit in Griechenland dagegen habe ich gar nicht gemocht, weil ich dort nicht besonders gut in der Schule war und am nfang keine Freunde hatte. Die ersten zwei Jahre waren sehr schwer.

      Was für Fächer unterrichten sie ?

      • Ich unterrichte die Fächer Deutsch und Philosophie.

      Was war ihr Lieblingsfach in der Schule ?

      • Mein Lieblingsfach war definitiv Englisch.Ich habe mich sofort in die Sprache verliebt, Ich habe schon als Kind sehr viel Musik gehört und als ich anfing Englisch zu lernen, konnte ich zum ersten Mal die Texte der Lieder verstehen. Das war fand ich damals total klasse.

      Was war ihr sogenanntes ''Hassfach''?

      • Ein wirkliches Hassfach hatte ich nicht, aber wenn ich jetzt ein Fach nennen müsste, würde ich Chemie sagen. Generell waren Naturwissenschaftliche Fächer nie so mein Ding und sind es heute immer noch nicht.

      Wurden sie damals geärgert oder sogar gemobbt ?

      • Wirklich gemobbt wurde ich nie, aber ein wenig geärgert wurde ich allerdings schon. Ich gehörte trotz dessen immer dazu, zumal war es zum größten Teil auch nur Spaß. Als ich aber in Griechenland zur Schule ging, wurde ich schon etwas gemobbt.

      Sind sie zufrieden mit ihrem Beruf als Lehrer ?

      • Ja, ich bin sehr zufrieden und bin auch froh, dass ich mich für den Beruf entschieden hab. Er gibt mir das Gefühl, etwas Sinnvolles im Leben zu machen.

      Hat sich ihr Leben mit ihrem Beruf verändert ?

      • Ja, sehr stark sogar. Besonders wegen meiner vorherigen Tätigkeit in der Gastronomie. Besonders die Arbeitszeiten. Jetzt stehe ich gegen sechs Uhr morgens auf, um zur Arbeit zu gehen. Damals ging ich oft um diese Zeit schlafen. Ich würde nicht wieder in der Gastronomie arbeiten wollen!

      Wenn sie die Chance erhalten würden ihr Studium zu wiederholen, würden sie den selben Beruf wählen ?

      Ja, das würde ich! Allerdings würde ich auf jeden Fall zusätzlich Psychologie Studieren. Ich finde die Materie sehr interessant. Die Psychologie hat mir geholfen, mich selbst und die Welt in der ich lebe besser zu verstehen.

      Gab es Lehrer an die Sie sich besonders erinnern ? Wenn ja warum erinnern Sie sich an die Lehrer ?

      Ich erinnere mich an die Lehrer die sich für mich und meine Leistungen interessiert haben. Diese Lehrer hatten eine respektvolle Strenge. Ich hoffe, dass meine Schülerinnen und Schüler mich heute so sehen, wie ich diese Lehrer damals gesehen habe.

    • Hausaufgaben an unserer Stadtteilschule.
      Artikel

      Hausaufgaben

      Ab der 9. Klasse

      werden die Schülerinnen und Schüler der Stadtteilschule Öjendorf in Kurse aufgeteilt. Diese Kurse sind dafür da, um die Schüler zu fordern und zu unterstützen. Für gewöhnlich gibt es 3 verschiedene Kurse. Einer der drei Kurse heißt der „Turbo-Kurs“. Wie der Name schon sagt, arbeiten die Schüler dort etwas schneller. Die Schüler, die in dem Turbo-Kurs sind, werden auf die Oberstufe / Vorstufe vorbereitet und bekommen deshalb auch Hausaufgaben, damit sie lernen selbstständiger zu arbeiten. Nicht nur die Turbo-Kurse bekommen Hausaufgaben, sondern auch einige Standartkurse. Von Montag bis Donnerstag bekommen die Schüler eine halbe Stunde Zeit, um einen Teil oder die gesamten Hausaufgaben zu erledigen. Dies ist aber meistens nicht der Fall, weil man nicht nur in einem Fach Hausaufgaben bekommt, sondern in mehreren Fächern. Das heißt, dass die Schüler die Hausaufgaben zuhause vervollständigen müssen. Dies ist aber eine Herausforderung für die meisten, da die Schüler zum einen bis 16:00 Uhr Schule haben und zum anderen betreiben einige Schüler nach der Schule privat noch Aktivitäten oder gehen sogar noch arbeiten. Das macht das Hausaufgaben Bearbeiten umso härter. Für jede nicht bearbeitete Hausaufgabe kriegt man einen negativen Eintrag oder auch ein Minus, dieses Minus muss man im Laufe der Stunde dann ausgleichen. Dieses Thema wurde schon des Öfteren im Unterricht angesprochen, doch trotzdem findet keine Veränderung statt. Laut Paragraph (§ 9 Absätze 1 und 3 SchulG) dürfen „schriftlich“ zu bearbeitende Hausaufgaben nicht vergeben werden. Zudem dürfen Hausaufgaben auch nicht benotet werden . Wir hoffen, dass die betroffenen Lehrer sich mit diesem Artikel angesprochen, aber auf keinen Fall angegriffen fühlen.

      Unser Ziel ist, dass eine Veränderung vorgenommen wird und die Hausaufgabenvergabe verringert wird. Mit diesem Artikel sprechen wir nicht nur für uns, sondern für unsere gesamte Schulgemeinschaft.

    • Serie - 4 Blocks
      Artikel - Meinung

      4 Blocks

      Handlung

      4 Blocks ist eine Deutsche Serie. Die Serie handelt von einem libanesischen Mann namens Toni Hamady. Er ist der Anführer eines kriminellen Familienclans. Er und seine Familie sind alle sehr kriminell und dealen hauptsächlich mit Drogen. Nachdem sein Schwager Latif wegen dem Besitz von neun Kilo Kokain ins Gefängnis kommt, muss Hamady alles dafür tun, dass nicht sein Bruder Abbas die Kontrolle über den Familienclan bekommt. Zwischen den ganzen Umständen trifft Toni seinen alten besten Freund Vince wieder. Sie verbringen sehr viel Zeit gemeinsam und Hamady vetraut Vince voll und ganz. Doch dabei merkt er gar nicht, dass Vince ein verdeckter Ermittler der Polizei ist.

      Unsere Meinung

      Wir finden die Serie sehr gut und schön, trotzdem ist sie sehr aggressiv und es geht halt fast nur um Drogen. Wer Aggressivität, Kriminalität und Drogen nicht ab kann, sollte sich das besser nicht anschauen. Diejenigen denen es egal ist und die, die sich dafür interessieren, sollten unbedingt mal reinschauen.

    • Film - ES
      Artikel - Meinung

      ES

      Handlung

      ES ist ein US-Amerikanischer Horrorfilm. Der Film handelt von einer kleinen Stadt namens Derry, die verflucht ist. Alle 27 Jahre taucht ES auf! ES ist dein schlimmster Albtraum in Gestalt von einem Clown namens Pennywise. Pennywise nimmt die Gestalten an vor denen du Angst hast, z.B eine Mumie, ein Zombie oder ein Clown! Es ist egal was, er kann jede Gestalt annehmen. ES lebt in der Kanalisation von Derry. ES liebt es, Kinder zu töten und sie ,,fliegen“ zu lassen. Nachdem der kleine Junge George von Pennywise umgebracht wird, beschließt sein großer Bruder dem Schrecken ein Ende zu setzen. Bill, George´s großer Bruder versammelt sich mit seinen Freunden und sie versuchten ES (Pennywise) zu vernichten. Ob sie es schaffen oder nicht könnt ihr selbst herausfinden, indem ihr euch mal den Film selbst anschaut. ;)

      Unsere Meinung

      Wir finden den Film genial, der wurde sehr gut gemacht mit tollen Schauspielern und allem drum und dran. Wir haben uns aber schon mit paar Leuten unterhalten, die den Film nicht so toll finden. Das finden wir aber nicht, für uns ist der Film echt sehenswert.

    • Rennserie - DTM
      Artikel

      Rennserie - DTM

      DTM Existiert seit 17 Jahren. Die Fahrer sind 18 Jahre alt.

      In DTM Rennen (Deutsche Tourenwagen-Masters) fahren nur Autos von deutschen Herstellern (BMW, Mercedes, Audi). Die erste Saison begann im Jahr 2000. Es ist ein Nachfolger vom internationalen Version ITC. Seit 2005 wird sowohl im DMSB-Reglement als auch in offiziellen Mitteilungen des Rechteinhabers und Vermarkters ITR nur noch die „Marke“ DTM verwendet. Wir mögen DTM ,weil wir an Autos Interessiert sind. Es ist wirklich nichts für die Leute die keine Autos mögen oder nicht so drauf stehen.

                                             Gründung: 2000
                                             Fahrer: 18
                                             Fahrzeuge: Audi RS 5, BMWM4, Mercedes C-Coupe                
                                             Reifen: Hankook Tire
      

      ÜBERBLICK

      Die DTM ist eine Rennsportserie für Werks-Teams, die von der Dachorganisation ITR unter der Leitung von -Mercedes-Gründer Hans Werner Aufrecht ausgetragen wird. Der Begriff Masters wurde 2000 unter anderem deshalb gewählt, da für eine Deutsche Meisterschaft zu viele Läufe im Ausland vorgesehen waren. Von im eigentlichen Sinne kann nicht mehr die Rede sein, die Fahrzeuge sind Prototypen. Eingesetzt werden technisch und aerodynamisch weitgehend ähnlich konzipierte Silhouettefahrzeuge mit einem zentralen Monocoque aus Kohlenstofffaser verstäktem Kunststoff und Gitterrohrstrukturen. Ein Vierliter-V8-Motor mit einer Leistungsbegrenzung auf rund 470 PS (346 kW) treibt die Hinterräder über einen einheitlichen Antriebsstrang an. Auch Bremsen und Elektronik stammen von jeweils einem Zulieferer. Auf diese Fahrgestelle werden Kunststoffkarossen aufgesetzt, die zwar den Serienautos ähneln, aber vor der Saison im Windkanal verglichen und auf Chancengleichheit angepasst wurden. Seit 2012 dient bei Audi der A5, seit 2013 der RS 5 als Vorbild. Bei Mercedes-Benz der C-Coupe als Vorbild, bei BMW seit 2014 der M4. Zuvor wurde in den Saisons 2012 und 2013 der M3 verwendet.

      Gewinner seit 2010 bis 2016

      1. Paul Di Resta aus Großbritannien (Mercedes)
      2. Martin Tomczyk aus Deutschland (Audi)
      3. Bruno Spengler aus Kanada (BMW)
      4. Mike Rockenfeller aus Deutschland (Audi)
      5. Marco Wittmann aus Deutschland (BMW)
      6. Pascal Wehrlein aus Deutschland (Mercedes)
      7. Marco Wittmann aus Deutschland (BMW)

      Das Neue Masters

      Seit dem Comeback im Jahr 2000 bis zum Jahr 2005 standen die drei Buchstaben DTM nicht mehr für Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft, sondern für Deutsche Tourenwagen Masters. Im Rahmen einer so genannten Meisterschaft ist laut Automobil-Weltverband FIA nur ein Auslandsrennen erlaubt. Da die DTM aber auch öfters auf Rennstrecken im nahen Ausland wie in Österreich oder Belgien fahren wollte, nannte man die DTM von einer Meisterschaft in ein Masters um. Seit 2005 wird nur noch die Bezeichnung DTM verwendet, es handelt sich dabei nun um eine Marke und keine Abkürzung mehr. Die DTM-Lose Zeit Nach dem Ende der ITC suchten die drei Hersteller ein neues Betätigungsfeld. Opel und Alfa Romeo machten mit Klasse-2-Tourenwagen weiter. Dort trafen sie auch auf alte DTM-Bekannte wie Ford, BMW oder Audi. Mercedes beteiligte sich an den Sportwagenrennen in der FIA-GT-Meisterschaft. In Deutschland fuhren auch die Klasse-2-Tourenwagen im Super Tourenwagenrennen cup(STW). Diese Serie hatte die Aufgabe, die DTM zu ersetzen, doch diese Tourenwagen waren zu seriennah und unspektakulär, um von den Fans angenommen zu werden. 1999 war man mit der STW auch in Deutschland an ihrem Endpunkt angelangt. Selbst hier wurden die Kosten zu hoch, da man den viel kleineren Reglement-Spielraum aufwändig ausnutzen wollte oder musste.

    • Spiel - World of Warcraft
      Artikel - Meinung

      World of Warcraft

      Genre: MMORPG (Multiplayer-Online-Rollenspiel)

      Beschreibung:

      World Of Warcraft ist das beliebteste MMORPG das es gibt. In World Of Warcraft kannst du mit deinen Freunden die Welt erkunden, Dungeons clearen (säubern), Freunde finden oder einer Gilde beitreten, um gemeinsam mit deinen Freunden in die Schlacht zu ziehen (Raiden). (Für die, die nicht wissen was ein Raid oder ein Dungeon ist, siehe unten). In World Of Warcraft läufst du so ziemlich die meiste Zeit von Punkt A zu Punkt B und kämpfst dich durch sogenannte Mobs (Anhäufung von Gegnern), um deine Quest zu erfüllen und einen Level-up zu bekommen. Doch wenn du es mit den richtigen Leuten spielst, kannst du wirklich viel Spaß haben. In World Of Warcraft kannst du neben den Questen auch Berufe ausüben z.B. angeln, schneidern, im Bergbau arbeiten. Auch als Archäologe oder Juwelier kann man Karriere machen.... Dies ist so ziemlich das Langweiligste was man machen kann, doch mit den richtigen Berufen kannst du sehr viel Gold verdienen oder selbst Rüstungen herstellen. Das ist ziemlich nützlich. In World Of Warcraft kannst du auch, wie manche andere Spieler, Erfolge sammeln! Erkunde neue Maps und töte deine Gegner. Eine erfolgreiche Quest führt nicht immer zu einem Level-up, aber Spaß macht es alle Male. Wie man sieht ist World Of Warcraft ein sehr umfangreiches Spiel, welches sehr viele Menschen begeistert und wenn du dich durch meine Review für World Of Warcraft interessierst, kannst du es auf Blizzard.com austesteten. Viel Spaß dabei und make love not war!!!

    • Geschichte der Spieleentwickler
      Artikel - ein kurzer Abriss

      Die Geschichte der Spieleentwickler

      In diesem Artikel befassen wir uns mit dem Thema „Spieleentwickler“ und welche große

      Spiele sie rausgebracht haben

      Die ersten Spieleentwickler waren Estle Ray Mann und Thomas T. Goldsmith Jr.. Diese beiden Männer haben das erste Spiel 1947 für einen Röhrenrechner entwickelt nämlich Tic-Tac-Toe (damaliger Name „OXO“)

      Das zweite Spiel was rausgekommen ist war Tennis for Two, welches 1958 vom Physiker William Higinbotham entwickelt wurde. Dieses hat er für den Analogcomputer entwickelt. Mit diesem Spiel ist er sehr erfolgreich geworden und dieses gilt seit dem als „erstes“ offizielle Videospiel.

      Ab 1970 ging die Zeit der Spielautomaten los, wo viele gute Spieleentwickler hervor gestochen sind. Einer davon war der Gründer der Firma Atari, Nolan Bushnell, welcher die erfolgreichsten Spiele in den siebziger Jahren, Pong und Space Invaders, rausgebracht hat.

      1982 ging die Zeit der Home-Konsolen los. Der größte Hersteller war wohl Nintendo, mit dem Firmenleiter Hiroshi Yamauchi. Nintendo brachte in der Zeit den Famicom und den NES raus. Das erfolgreichste Spiel in dieser Zeit war Super Mario Bros. Ende der 80ger Jahre brachte Nintendo den Gameboy raus, welcher ebenfalls sehr erfolgreich wahr.

      In den 90ger Jahren gab es einen Durchbruch, denn es wurden mehrere erfolgreiche Spielkonsolen herausgebracht, wie der SNES, der Sega Mega Drive, die PlayStation, der Sega Saturn oder der Nintendo 64. Ab da stachen auch die ersten „Großen“ Spieleentwickler heraus, wie Sega, Nintendo oder Sony. Die Gründer von Sega waren Martin Bromley, Irving Bromberg und James Humpert. Der Gründer von Nintendo war, wie auf der ersten Seite erwähnt, Hiroshi Yamauchi. Und die Gründer von Sony waren Akito Morita und Masaru Ibuka.


    Stacks Image 364112

    Du möchtest einen Text schreiben?

    Stacks Image 375978
    1. Einen Text verfassen
    Stacks Image 375979
    2. Herr Anastasiadis schaut über den Text
    Stacks Image 375980
    3. Text wird hier veröffentlicht
    • Stacks Image 404743
    • Stacks Image 404746
    • Stacks Image 404749

    News For Us

    November 2016

    Unser Besuch bei der Schülerzeitung der Otto-Hahn-Schule

    Eine Geschichte von Philie
    Wir sollten uns alle um 9:30 Uhr an der alten Pausenhalle treffen. Zuerst waren es nur zwei Schüler. Herr Trommer musste noch mit anderen Lehrern diskutieren (wegen Trump). Als er dann bei den zwei Schülern war, haben sie die anderen drei gesucht. Zwei kamen auf sie zu und suchten Ausreden, wieso sie nicht mit sollten. Dann kam noch Justin, der wollte mit. Die anderen Beiden diskutierten mit dem Lehrer. Eine wollte mit, die andere nicht. Nach zehn Minuten entschieden sie sich, dass eine in der Schule bleibt und die andere mitkommt. Dann gingen wir los. Der Lehrer kaufte uns allen eine Fahrkarte. Da hörten wir, wie unsere Bahn wegfuhr. Leider mussten wir dann elf Minuten warten. Dann kam die Bahn und alle dachten nur ans Essen. Wir steigen ein und fuhren nach Billstedt. Wir sind Bus gelaufen, aber er stand nicht da. Er stand auch nicht an der Anzeigetafel!
    Dann fragte Herr Trommer eine nette Frau nach dem Bus. Die sagte, dass sie es auch nicht weiß. Dann kaufte sich Justin ein paar Chips. Eine Schülerin kaufte so ne Art Waffeln. Dann gab Justin die Chips an einen anderen Schüler und ging zum Dönerladen. Aber Herr Trommer holte ihn wieder raus und sagte, dass er sich auf dem Rückweg einen kaufen kann. Dann kam der Bus doch (obwohl er nicht auf der Anzeigetafel stand!). Wir sind 15 Minuten mit dem Bus bis zur Bushaltestelle gefahren, die genauso wie die Schule hieß: Otto-Hahn-Schule. Dann fragte Herr Trommer, wo wir seien. Dabei standen wir direkt vor der Schule! Vor der Schule hatten sie ein Digitalbrett. Da steht drauf, wie sie heißen und so.
    Von außen sah die doppelt so groß aus, wie unsere Schule!
    Herr Trommer ging dann zu zwei Jugendlichen und fragte, wo es zum Sekretariat geht, weil dort unsere Ansprechperson steht, namens Frau Kappen. Sie ist eine große blonde Frau, die einen großen langen Schal hat. Der Rest vom Schal hing runter und es sah sehr schön aus. Dann führte sie uns zu der Klasse. Da erfahren wir, dass es 9. und 10. Klässler sind! Wir waren geschockt! Alles hatten wir erwartet, aber das nicht :-O!!!
    Wir gingen schüchtern in die Klasse, aber Herr Trommer ging fröhlich und gelassen in die Klasse und sagte mit lauter Stimme: HALLO! Die haben aber nur ganz leise und vereinzelt „Hallo“ gesagt. Dann gingen wir in die eine Ecke und haben die Jacken und die Taschen auf einen Tisch gepackt. Unsere Jungs sich freiwillig, aber ängstlich zu den Jungs von denen gegangen. Die Jungs haben unsre Jungs herzlich aufgenommen. Während deren Mädchen uns Schülerinnen nicht so herzlich aufgenommen haben und kaum bis gar nicht mit uns geredet haben. Dann kam Herr Trommer und hat ihnen Anschub gegeben.
    Wir durften früher raus, damit wir uns deren Cafeteria anschauen können. Als wir dort waren, hatten die keine so große Auswahl. Dann haben unsre beiden Schülerinnen überlegt sich doch noch was zu holen. Aber die Eine hatte kein Geld. Da hat die Andere ihr Geld angeboten. Da hat sie OK gesagt. Beide haben sich einen großen Kakao geholt. Dann hat sich Justin Geld von einer Schülerin geliehen und sich Kuchen gekauft. Das wollten die Schülerinnen auch und Herr Trommer gab jeder 30ct, weil ein Kuchen hat 30ct gekostet. Danach wollten alle zum Schulzoo. Dort gibt es Ziegen, Schlangen, Hasen, Hamster und Mäuse. Aber die Lehrerin, die das genehmigen kann, war nicht da.
    Dann sind wir wieder zu den 9. und 10. Klässlern gegangen. Herr Trommer wollte uns ermutigen, dass wir Fragen stellen. Wir haben uns aber nicht getraut. Und da war so ein Junge, der eklige Sachen zu einem Mädchen mit dunkler Hautfarbe gemacht hat, während Herr Trommer geredet hat. Dann haben wir mit Herr Trommers Handy ein Gruppenbild gemacht. Dann haben wir unsre Sachen gepackt und sind dann gegangen. Wir haben es nochmal versucht, aber der Schulzoo hatte nicht mehr auf. Wir haben uns auf den Rückweg gemacht. Der eine Schüler hat wie versprochen sich einen Döner für 5 € gekauft.
    Das war der Ausflug!

    November 2016

    Wir interviewen die Schülerzeitung der Otto-Hahn-Schule.

    Verfasst von WHATSUPNEWSFORUS

    In welchen Abständen kommt eure Zeitung heraus?

    Einmal im Halbjahr bringen wir eine Zeitung raus. Aber letztes Jahr haben sie nur eine Zeitung raus gebracht und eine Sonderausgabe über „Träume“.

    Nehmt ihr Geld für die Zeitung?

    Ja und zwar für Kinder kostet sie 1,00€, für Lehrer 2,00€. Aber letztes Jahr haben sie nur sehr wenige verkauft. Darum haben wir sie danach günstiger gemacht.

    Welche Fehler habt ihr am Anfang gemacht?

    Sie haben gesagt das sie Angeblich KEINE HATTEN!!!!!!!!! Hahahahahahahahahaha J

    Wie kurz oder lang sollten Geschichten sein, damit sich die Schüler dafür interessieren?

    Wichtig ist nicht zu wenig zu machen und die Überschrift muss anziehend sein.

    Wie oft trefft ihr euch in der Woche?

    Wir Treffen uns Einmal Wöchentlich Am Mittwoch 3., 4. und 5. Stunde.

    Wie lange habt ihr gebraucht, um die erste Zeitung herauszubringen?

    6 Wochen – 8 Wochen brauchten wir.

    Wie bringt ihr eure Zeitung an die Schüler?

    Zwei Personen sind zuständig dafür und bringen sie in die Pausenhalle raus.

    Habt ihr eigene Drucker oder habt ihr die Hilfe einer Druckerei?

    Wir haben eine eigene Druckerei.
    Wie sieht es mit eurer Ausstattung aus – haben alle Redakteure PCs und Internet?

    Sie sagten wir haben Kameras, Einen Eigenen Account, Jeder hat seinen eigenen PC, und es gibt einen MasterStick (USB) wo sie die ganzen Sachen abspeichern können.

    Kriegt ihr Unterstützung aus eurer Schule oder macht ihr alles selbst?

    Wir kriegen Unterstützung von weiteren Mitschülern.

    Können wir mit euch in Kontakt bleiben, wenn wir Fragen haben?

    Ja ihr könnt immer mit uns in Kontakt bleiben.

    Oktober 2016

    Besiege den Glitzernagellack

    Hattet ihr auch schon das mal das Problem Glitzernagellack weg zu bekommen?
    Ich habe einen Tipp für euch, wie ihr das weg bekommt.
    Los geht’s



    Ihr braucht: Nagellackentferner, Alufolie und Wattepads und eine Schüssel.

    Dann tränkt ihr die Pads in den Nagellackentferner und legt die Watte auf euren Nagel. Ihr wickelt die Alufolie über euren Finger und wartet 2-3 Minuten.
    Dann müsste der Glitzernagellack eigentlich weg sein!
    Ich hoffe dieser Tipp hat euch geholfen.

    Abonnieren


    Hier oben ich würde mich freuen wenn ihr mich abonniert und ein Daum hoch gibt
    👍
    Das wars und bis zum nächsten mal

    Tschüss
    😂

    Oktober 2016

    Wie dein Parfüm den ganzen Tag gut riecht

    Habt ihr auch den Problem das euer Parfüm nicht bis zum Ende des Tages hält ^_^ ?

    Hier ist ein Tipp, damit dein Parfüm bis zum Ende des Tages hält .
    Los geht's
    ( :

    Du brauchst sehr wenige Sachen, eigentlich nur eine Sache
    😄
    Hol dir Vaseline und ein Parfüm deiner Wahl. Creme einfach mit Vaseline auf der Stelle, wo du dein Parfüm aufsprühen willst. Wenn du das gemacht hast, kannst du dein Parfüm auf die Stelle drauf sprühen.
    So kann dein Parfüm den ganzen Tag halten!

    Tschüs
    👋

    • Stacks Image 406757
    • Stacks Image 406760
    • Stacks Image 406763
    • Stacks Image 406766
  • Das Schulgarten - Projekt
    Nachricht (April 2017)
    Deine Klasse möchte ein Beet im Schulgarten pachten?
    Es besteht ab jetzt wieder die Möglichkeit dazu. Derzeit gibt es 4 halbe Beete die wir für die Klassennutzung bereitstellen können.
    Es funktioniert folgendermaßen:
    Bei Frau Lorenz oder Frau Englert melden. Ihr bekommt dann eine kleine Einweisung, Materialreichung für den Unterricht und ein kleiner Saatgut Starter Kit.
    Schulgartenregeln mit der Klasse gründlich besprechen. (Wer sich nicht an die Regeln hält und Gartengeräte oder Pflanzen mutwillig beschädigt, wird ausgeschlossen und muss für den Schaden aufkommen. Bitte unbedingt darauf achten, dass mit den Geräten gut umgegangen wird!)
    Die ganze Klasse unterschreibt den Gartenvertrag und ihr gebt ihn bei uns ab.

    Es geht los! Ihr könnt ab sofort beginnen, Pflänzchen auf der Fensterbank vorzuziehen. Mit Absprache und in gekennzeichneten Töpfen könnt ihr auch gerne das Gewächshaus nutzen.
    Da im Mai noch die Eisheiligen bevorstehen, d.h. es kommt nochmal ein kräftiger Nachtfrost, ist es ratsam, erst nach diesen Tagen mit der Aussaat im Freiland und dem Auspflanzen eurer Jungpflanzen zu beginnen.
    Besonders gut eignen sich für die Bepflanzung eures Klassenbeetes:
    Kräuter (z.B. Minze und Zitronenmelisse zum Tee machen. Bitte in einen großen, eingegrabenen Topf pflanzen, Schnittlauch für das Pausenbrot...)
    Ringelblumen, Sonnenblumen, andere Schnittblumen für die Blumenvase in der Klasse
    Radieschen
    Kapuzinerkresse
    Kartoffeln
    Pflücksalat, Feldsaat
    Kohlrabi
    Buschbohnen
    Zucchini/Kürbis
    Wichtig:
    Es bietet sich an, mit einer kleinen Gruppe (ca. 6-8 Schüler) in den Schulgarten zu gehen.

    Bitte wendet euch bei Fragen oder Anregungen gerne an uns!
    Weiter unten stehen die Informationen nochmals aufgelistet!

    Stacks Image 404592

    Deine Klasse möchte ein Beet im Schulgarten pachten?

    Stacks Image 404596
    1. Schulgartenregeln in der Klasse gründlich besprechen.
    Wer sich nicht an die Regeln hält und Gartengeräte oder Pflanzen mutwillig beschädigt, wird ausgeschlossen und muss für den Schaden aufkommen.
    Stacks Image 404597
    2. Die ganze Klasse unterschreibt den Nutzungsvertrag und gibt ihn bei uns ab.
    Stacks Image 404598
    3. Es kann losgehen :)
    Stacks Image 407086
    • Stacks Image 404604
    • Stacks Image 404607
    • Stacks Image 404610
    • Stacks Image 404613

    Pflanztipps

    Was im Juni - Juli noch gut ins Freiland gepflanzt werden kann:

    Stacks Image 404620
    Kräuter (z.B. Minze und Zitronenmelisse zum Tee machen. Bitte in einen großen, eingegrabenen Topf pflanzen,
    Schnittlauch für das Pausenbrot
    Stacks Image 404622
    Ringelblumen
    Stacks Image 404626
    Sonnenblumen
    Stacks Image 404627
    Schnittblumen für die Blumenvase in der Klasse
    Stacks Image 404628
    Radieschen
    Stacks Image 404629
    Kürbis
    Stacks Image 404630
    Buschbohnen
    Stacks Image 404631
    Kapuzinerkresse
    Stacks Image 404632
    Kartoffeln
    Stacks Image 404633
    Pflücksalat
    Stacks Image 404634
    Kohlrabi
    Stacks Image 404635
    Zucchini
    Bitte wendet euch bei Fragen oder wenn ihr Anregungen habt gerne an uns!

    Frohes Gärtnern,

    AG Schulgarten
    (Frau Lorenz, Frau Englert, Herr Krahn)
    • Stacks Image 404650
    • Stacks Image 404653
    • Stacks Image 404656
    • Stacks Image 404659

    Stacks Image 404663

    Stacks Image 404666
Alles öffnen Alles schliessen

Stacks Image 404863
Stacks Image 404890
  • Das Soccerturnier - Projekt

    Stacks Image 405042

    Das goße Sportevent

    Stacks Image 405046
    1. Alle Jahrgänge
    Stacks Image 405047
    2. Leitung: Frau Büker
    Stacks Image 405048
    3. Durchführung: Schulsprecherteam
    Stacks Image 405052
    4. Sponsor der Verpflegung: Der Förderverein Stadtteilschule Öjendorf e.V.
    • Stacks Image 405056
    • Stacks Image 405059
    • Stacks Image 405062
    • Stacks Image 405065
  • Das Schulmusical "East Side Story" - Projekt

    Stacks Image 405072

    Schulmusical - East Side Story
    Die damaligen Veranstaltungsdaten

    Stacks Image 405078
    Stacks Image 405080

    Einen herzlichen Dank an das Ernst-Deutsch-Theater Hamburg

    Die East Side Story war …

    Stacks Image 407538
    Stacks Image 407546

    Schulmusical - East Side Story
    Die Story

    Der Flüchtlingsjunge Yassin ist neu in Hamburg. Nach einer Reise voller Hindernisse und Erlebnissen stolpert er nun durch Billstedt auf der Suche nach Anerkennung und einer Bezugsperson, als er plötzlich auf das Mädchen Ayla trifft - es ist Liebe auf den ersten Blick.
    Doch auch im multikulti Bezirk Billstedt ist wer neu ist erstmal fremd und somit ist die junge Liebe bevor sie beginnt schon auf die Probe gestellt.
    Eine Geschichte über das bunte Leben im Osten Hamburgs und der Suche nach Heimat, Akzeptanz und einem Happy End.

    Mitwirkende - Musical

    137

    Schulmusical - East Side Story
    Tanz

    Stacks Image 405103
    Eclessias A. 5B
    Stacks Image 405104
    Gabriella Y. 5A
    Stacks Image 405105
    Victoria K. 5A
    Stacks Image 405109
    Derja H. 5C
    Stacks Image 405111
    Eileen S. 6
    Stacks Image 405113
    Neona K. 6A
    Stacks Image 405115
    Dunja H. 6A
    Stacks Image 405117
    Lulu K. 6A
    Stacks Image 405119
    Maria R 7B
    Stacks Image 405123
    Sarah S 8B
    Stacks Image 405124
    Nadia K. 8B
    Stacks Image 405125
    Mahmoud 8A
    Stacks Image 405129
    Yasmin K. 9A
    Stacks Image 405131
    Prishilla A. 9E
    Stacks Image 405133
    Sonika A. 9B
    Stacks Image 405135
    Joyce M. 9E
    Stacks Image 405137
    Kaltrina A. 7B
    Stacks Image 405139
    Gloria Y. 9C
    Stacks Image 405143
    Jinane F. 7A
    Stacks Image 405144
    Jessica F. 7B
    Stacks Image 405145
    Nadine K. 7B
    Stacks Image 405149
    Nadine C. 7B
    Stacks Image 405151
    Dilara O. 7C
    Stacks Image 405153
    Berkant Y. 7B
    Stacks Image 405155
    Mustafa A. 7B
    Stacks Image 405157
    Janika R. 7B
    Stacks Image 405159
    Ibrahima S. 7A
    Stacks Image 405161
    Arrios W. 7A
    Stacks Image 405165
    Angelika O. 9A
    Stacks Image 405166
    Yasmin K. 9A
    Stacks Image 405167
    Ilyda 7B
    Stacks Image 405171
    Remolia K. 10E
    Stacks Image 405173
    Manuela D. 10E
    Stacks Image 405175
    Jaqueline D. 10E
    Stacks Image 405177
    Aynur S. 10E
    Stacks Image 405179
    Angelina M. 6D
    Stacks Image 405181
    Fatumata C. ABC
    Stacks Image 405183
    Shahd I. ABC
    Stacks Image 405188
    Carlos D. ABC
    Stacks Image 405189
    Freidun ABC
    Stacks Image 405190
    Narges F. ABC
    Stacks Image 405194
    Anitta ABC
    Stacks Image 405196
    Hiabib J. ABC
    Stacks Image 405198
    Ahmad ABC
    Stacks Image 405200
    Reza L. ABC
    Stacks Image 405202
    Johan A. ABC

    Schulmusical - East Side Story
    Schauspiel

    Stacks Image 405212
    Aynur S. ”Ayla”
    Stacks Image 405213
    Berkant Y. ”Yassin”
    Stacks Image 405214
    Sonika A. “Freundin“
    Stacks Image 405218
    Priscilla A. “Putzfrau“
    Stacks Image 405222
    „Die Bande“
    Stacks Image 405223
    Okan K. 10C „Boss“
    Stacks Image 405224
    Arrios W. 7A
    Stacks Image 405228
    Ibrahima S. 7A
    Stacks Image 405230
    Mustafa A. 7B
    Stacks Image 405232
    Eclesias A. 5B

    Schulmusical - East Side Story
    Gesang

    Stacks Image 405241
    Gabriella Y. 5A
    Stacks Image 405242
    Sonika A. 9B
    Stacks Image 405247
    Eileen S. 6D
    Stacks Image 405248
    Jaqueline D. 10E
    Stacks Image 405249
    Rohid N. (BeatBox) 9B

    Schulmusical - East Side Story
    Chorgesang

    Stacks Image 405260
    Diljit S. 5B
    Stacks Image 405261
    Berfin K. 5B
    Stacks Image 405262
    Tanya G.i 6A
    Stacks Image 405266
    Yeliz G. 5A
    Stacks Image 405268
    Vanessa M. 5B
    Stacks Image 405270
    Kim F. 5A
    Stacks Image 405274
    Amely E. 5B
    Stacks Image 405275
    Laura G. 6D
    Stacks Image 405276
    Angelina M. 6D
    Stacks Image 405280
    Lucius A. 6C
    Stacks Image 405282
    Melina M. 6D
    Stacks Image 405284
    Gino B. 6D

    Schulmusical - East Side Story
    Percussion

    Stacks Image 405293
    Georgio S. 6D
    Stacks Image 405294
    Anaam K. 6D
    Stacks Image 405295
    Abdoul K. 6D
    Stacks Image 405301
    Maximilian B. 6D
    Stacks Image 405302
    Lucius A. 6C
    Stacks Image 405303
    Gino B. 6B

    Schulmusical - East Side Story
    Video "Komm mit mir"

    Stacks Image 405314
    Kristina S. 10A
    Stacks Image 405315
    Annika H. 10A
    Stacks Image 405320
    Ralf B. 10A
    Stacks Image 405321
    Herolind B. 10A

    Schulmusical - East Side Story
    Kostüme

    Stacks Image 405331
    Sengül Ö. 8A
    Stacks Image 405332
    Yamur U. 5B
    Stacks Image 405333
    Tugba Ö. 8A
    Stacks Image 405337
    Celina T. 8A
    Stacks Image 405339
    Leonora S. 8A
    Stacks Image 405341
    Cheyenne B. 8A
    Stacks Image 405345
    Emela H. 8A
    Stacks Image 405346
    Emilie O. 8A
    Stacks Image 405347
    Larissa O. 8A
    Stacks Image 405351
    Michele B. 8A
    Stacks Image 405353
    Dalila K. 8C
    Stacks Image 405355
    Magret O. 8C

    Schulmusical - East Side Story
    Bühnenbild

    Stacks Image 405364
    Frau Syawash (Graffiti)
    Stacks Image 405365
    Dimitri K. 8A
    Stacks Image 405366
    Reyhan B. 8B
    Stacks Image 405370
    Joel S. 8C
    Stacks Image 405372
    Cheyenne B. 8A
    Stacks Image 405376
    Timo E. 8B
    Stacks Image 405377
    Sammy S. 8B
    Stacks Image 405378
    Mevlide R. 8B
    Stacks Image 405382
    René R. 8A

    Schulmusical - East Side Story
    Bühnenmalerei

    Stacks Image 405391
    Herr Holland (Anleitung)
    Stacks Image 405392
    Angelika F. 7C
    Stacks Image 405393
    Klaudia B. 7C
    Stacks Image 405397
    Reema N. 7C
    Stacks Image 405399
    Vanessa A. 7C
    Stacks Image 405401
    Dennis Y. 6C
    Stacks Image 405403
    Mariam I. 7A
    Stacks Image 405405
    Barbara A. 7A
    Stacks Image 405407
    Sarah I. 6D
    Stacks Image 405409
    Matilda V. 6D
    Stacks Image 405413
    Laura G. 6D
    Stacks Image 405414
    Angelina M. 6
    Stacks Image 405415
    Melina M. 6D
    Stacks Image 405419
    Alishia R. 6B
    Stacks Image 405421
    Jasamin S. 6B
    Stacks Image 405423
    Lissinda S. 6B
    Stacks Image 405425
    Eleonora B. 6
    Stacks Image 405427
    Abigail N. 7C
    Stacks Image 405429
    Suada E.i 7C
    Stacks Image 405431
    Anaam K. 6D

    Schulmusical - East Side Story
    Bühnenhilfe

    Stacks Image 405440
    Pepino S. 8A
    Stacks Image 405441
    Segad N. 9B
    Stacks Image 405442
    Miguel H. 7A
    Stacks Image 405446
    Jasin O. 9B

    Schulmusical - East Side Story
    Anleitung / Organisation

    Stacks Image 405455
    Carlinhos Bata…………….…Choreograf
    Stacks Image 405456
    Neddy…………………………Choreografin (Hip-Hop)
    Stacks Image 405457
    Sarah Schermuly……..…….Regisseurin
    Stacks Image 405461
    Dietrich Köcher……………..Storyboard
    Stacks Image 405463
    Sebastian Unterrainer……..Musik / Text
    Stacks Image 405465
    Boris Lachmann…………….Musik / Text
    Stacks Image 405467
    Timo Krahn………………….Schlagzeug
    Stacks Image 405469
    Astrid Engelhardt………..…Kostümbild
    Stacks Image 405471
    Kinga Syawash………..……Kunsterzieherin
    Stacks Image 405473
    Mike Holland………….……Bühnenbild/Org.Ltg.
Alles öffnen Alles schliessen
Stadtteilschule Öjendorf
Stacks Image 407554
Viele Fragen über den Unterricht können auf dieser Schulwebseite beantwortet werden. Entdecken sie die Stadtteilschule Öjendorf!
Sie finden Informationen u.a. zu:
Schulanmeldungen,
Wahlpflichtkurse,
der Oberstufe,
Abschlüsse,
Schulveranstaltungen,
Fördern,
Projekte und neue Räumlichkeiten
und vielen Aktivitäten.

Für weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Wir sind für Sie gerne zu den Geschäftszeiten erreichbar:
8.00 -16.00 Uhr
Schulbüro 040 / 428 9318-12 /-13
Das Schulbüro koordiniert Ihre Fragen für einen Gesprächstermin bei der Schulleitung.
Es ist auch der Mailkontakt möglich.

Frau Schmidt
Schulleiterin
Mail: Barbara.Schmidt1@bsb.hamburg.de
Post: Stadtteilschule Öjendorf
Öjendorfer Höhe 12
Hamburg 22117
Wir sind eine vollgebundene Ganztagsschule im Stadtteil Billstedt für Schüler mit unterschiedlichen Begabungen, die wir zum jeweils höchstmöglichen Abschluss bringen wollen: zum qualifizierten ersten allgemeinen Schulabschluss, mittleren Schulabschluss, zum Abitur in der eigenen Oberstufe in Kooperation mit dem Kurt-Körber-Gymnasium.
Um dieses Ziel zu erreichen, kooperieren wir eng mit allen Schulen der Region, mit beruflichen Schulen und vielen externen Partnern.